Das Gebetbuch von Albrecht von Brandenburg wurde nach höchsten Ansprüchen durch Gabriel Glockendon gefertigt.

Als Sammlerstück ist es für alle Liebhaber der Buchkunst bestens geeignet, schrieb es doch ein Stück deutsche Geschichte als Bestandteil der Sammlung eines der größten Kunstmäzene seiner Zeit, Kardinal Albrecht von Brandenburg.

Der Gebetstext ist in schöner, gut lesbarer Bastarda auf Pergament geschrieben und wurde mit ornametalen Seitenrahmungen sowie 73 drei- bis siebenzeiligen Zierinitialen geschmückt. 

Die 42 Miniaturen präsentieren uns - nach einem vorgeschalteten Prolog mit der Erschaffung Evas - das Heilsgeschehen von der Verkündung an Maria bis zur Grablegung Christi, jeweils begleitet von Präfigurativen Szenen aus dem Alten Testament in den Randleisten.

An fünf Stellen laden Andachtsbilder zu einer vertieften Betrachtung des Leidens Christi ein.

Der Künstler hatte vom Auftraggeber, Kardinal Albrecht von Brandenburg, die Möglichkeit erhalten, sein ganzes künstlerisches Talent einzusetzen, was dieser 2 Jahre dankbar annahm und ein einzigartiges Werk seiner Zeit schuf.

Format: Blattgröße ca 18,4 x 23,5 cm Buchgröße 19 x 24,5 cm 200 Seiten 

42 ganzseitige Miniaturen von Gabriel Glockendon. 

73 Initialen von Georg Stierlein, Vergoldungen in Miniaturen und Initialen mit Druckgold, Der Buchblock hat rundum einen roten Farbschnitt, Lagenschnitt, Zeichenbändchen grün, brauner Ledereinband mit Goldprägung, Der Buchrücken ist mit 5 Bünden sowie zwei roten Lederschildchen und Goldprägung versehen.

Kommentarband mit 80 Seiten. Auf der Rechnung wird keine MwSt ausgewiesen-Differenzbesteuerung nach § 25a

Neue Beurteilung

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Weniger Gut           Gut

Glockendon - Gebetbuch

  • 690,00€

  • Preis ohne Steuer 690,00€

Schnellsuche Glockendon - Gebetbuch Kardinal Albrecht von Brandenburg