Graz: Akademische Druck- und Verlagsanstalt, 1973.

1. Aufl. 58, 88 S. 8°. Braunes Originalleder mit vier Bünden und Pergamentrückenschildchen. = Codices Selecti. Phototypice impressi. Volumen XXXIX

Text in Deutsch, Faksimile teils Lateinisch, teils Mittelhochdeutsch. - Kommentar u.a. zu Charakter, Herkunft, Schreiber und Illustrationen des Gebetbuches. - Mit einer Auswahlbibliographie. 

Entstehungszeit des Codex: nach 1486, wahrscheinlich Brügge. Faksimile: Graz 1973. Vollständige Faksimile-Ausgabe der 182 Seiten (91 Blatt) im Orignalformat 190 x 133 mm. 3 Bildinitialen. 5 Seiten mit Schmuckrahmen und 5 Vollbilder, die übrigen Seiten schmucklos oder nur mit einfachen Initialen. Die 13 illuminierten Seiten wurden voll in Farbe wiedergegeben. Einband: Leder. Kommentar: W. Hilger, Wien, 58 Seiten, dem Faksimile beigebunden.(Verlagsfrisches Exemplar.)

Wie von keiner anderen Herrscherpersönlichkeit der europäischen Geschichte sind von Maximilian I. aus allen Lebensabschnitten Bücher auf uns gekommen, die nicht nur wegen ihres Schmuckes das Interesse der Kunsthistoriker erwecken, sondern auch wegen ihres Inhaltes wichtige Dokumente zu Leben und Persönlichkeit dieses Herrschers darstellen. Das ältere Gebetbuch Maximilians nimmt darunter eine hervorragende Stellung ein, indem es ein einzigartiges Dokument der persönlichen Religiosität des Herrschers darstellt

Erste Ausgabe. Tadellos erhalten ohne Gebrauchsspuren wie neu in original Verpackung.

Neue Beurteilung

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Weniger Gut           Gut

Ältere Gebetbuch Maximilians I.

  • Hersteller ADEVA
  • Artikelnr. Ke-20
  • Verfügbarkeit nicht auf Lager
  • 198,00€

  • Preis ohne Steuer 198,00€

Schnellsuche Das Ältere Gebetbuch Maximilians I.