Boccaccios Decamerone: Exemplarisches Zeugnis der sinnesfrohen italienischen Renaissance.

Mit seinem Hauptwerk, einer der bedeutendsten Schöpfungen der Literatur, schuf Giovani Boccaccio um 1348 bis 1350 das Ur - und Vorbild aller Novellensammlungen des Abendlandes, aus dessen reicher Quelle Generationen von Dramatikern und Erzählern schöpften.

Die besondere Leistung Boccaccios ist aber vor allem in der Legitimierung der sinnlichen Liebe und des erotischen Instinkts zu sehen,

die Il Decamerone von der mittelalterlichen und von der antiken Tradition abgrenzt und lange unübertroffen blieb.

Die Handschrift selbst entstand um 1445-1450, verfasst vom Schreiber Guillebert de Mets und illustriert von zwei Buchmalern,wobei der Name des ersten zwar unbekannt ist, er aber flämischen Ursprungs war, zwischen 1430 und 1440 in Tournai und Lille arbeitete sowie auf Stundenbücher spezialisiert war. Der zweite Künstler, Jean Mansel, zeichnet sich durch delikate Farbgebung aus; er arbeitete vorwiegend in Amiens.

Sie erhalten hier ein neues unbenutztes Exemplar. Verlagspreis 13.500,-- Euro zum einmaligen Sonderpreis für nur 6.980,-- Euro

Neue Beurteilung

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Weniger Gut           Gut

Boccaccios Decamerone

  • 6.980,00€

  • Preis ohne Steuer 6.523,36€

Schnellsuche Boccaccios Decamerone: Exemplarisches Zeugnis der sinnesfrohen italienischen Renaissance.