Ein Unikum in der Kunstgeschichte Ein einzigartiges Denkmal der Buchkunst. Von Privat  Auf der Rechnung wird keine MwSt ausgewiesen-Differenzbesteuerung nach § 25a

Die Miniaturen des Diptychonaufsatzes sind um 1430 entstanden, ungefähr 20 Jahre älter als die Miniaturen im Buchblock. Das bedeutet, das Philipp bei der Anfertigung des Buchaltärchens zwei bereits vorhandene Andachtsbilder hat verwenden lassen.

Beim öffnen des Buchaltärchens fällt der Blick des Betrachters zunächst auf die beiden Miniaturen des Diptychon-Aufsatzes, der sich aus der Verlängerung des Buchdeckels ergibt.

Das Faksimile: Faksimileverlag Luzern 

Die Faksimile-Edition wurde getreu dem Original von 350 x 142 mm erstellt. Die Holzdeckel sind mit braunem Kalbsleder überzogen und mit Blindstempel verziert. Der Diptiychonaufsatz wurde handvergoldet. Der Buchblock mit einem Umfang von 38 Blätter hat ein Format von 185 x 127 bis 130 mm. Die Blätter sind originalgetreu randbeschnitten. Die beiden Einbanddeckel werden von kräftigen Scharnieren gehalten. Die Edition ist weltweit auf 980 Exemplare limitiert und vergriffen beim Verlag

Neue Beurteilung

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Weniger Gut           Gut

Buchaltärchen Philipps des Guten

  • 1.979,50€

  • Preis ohne Steuer 1.850,00€

Schnellsuche Buchaltärchen Philipps des Guten